• TuS Großkarlbach

Gemeinde Großkarlbach und TuS Großkarlbach informieren



Die Gemeinde Großkarlbach und der TuS Großkarlbach möchten die Bürger von Großkarlbach auf diesem Weg über den aktuellen Stand der Entwicklung bzw. die Neuausrichtung des schon lange geplanten Baugebietes „Marktberg“ in Verbindung mit einem Konzept „Sport- und Begegnungsstätte“ informieren.


Das geplante Neubaugebiet soll jungen Familien die Möglichkeit bieten, sich zu erschwinglichen Preisen Wohneigentum zu schaffen.

Dazu waren schon bisher umfangreiche Vorarbeiten geleistet, sogar schon ein Grundstück durch die Gemeinde erworben worden, um eine entsprechende Zufahrt zu gewährleisten.


Leider hat sich nun herausgestellt, dass aufgrund baulicher, rechtlicher und praktischer Erwägungen das Projekt in seiner ursprünglichen Form zu vertretbaren Kosten nicht durchzuführen ist.


Aufgrund dieser Umstände haben die Verantwortlichen in der Gemeinde sich entschlossen, die bereits in einer GR-Sitzung im Jahre 2018 in die Diskussion gebrachte Idee wiederaufzugreifen, das von der Evangelischen Kirche der Pfalz, von deren Pfarrpfründestiftung gepachtete Sportplatzgelände, das dem TuS für seinen Sportbetrieb zur Verfügung gestellt ist, zur Nutzung als Baugelände ins Auge zu fassen.


Bereits zu diesem Zeitpunkt war klar, dass ein solches Vorhaben nur durch eine entsprechende Neuanlage einer Sport- und Begegnungsstätte in die Tat

umgesetzt werden könnte.


Um diese Absicht in eine künftige Realisierung zu bringen, wurden zwischenzeitlich verschiedene Gespräche mit Kirche, TuS und der VG geführt.


Letztlich ergab es sich, dass große Übereinstimmung besteht, das geplante Projekt in diese Richtung voranzutreiben.


Der TuS Großkarlbach kann den Sportplatz in seiner bisherigen Form leider aufgrund mangelnden Interesses seiner Mitglieder am aktiven Fußballsport sowohl

im Jugend- als auch im Aktivenbereich nicht mehr nutzen. Auch von den anderen Abteilungen des TuS wird er nur noch in einem sehr geringen Maß in Anspruch

genommen.


Der Sportplatz ist für den Verein ein großer Kosten und Aufwandfaktor. Die einzusetzenden Mittel aus den Mitgliedsbeiträgern, die zum Erhalt für das Sportgeländes

notwendig sind, stehen leider in keinem Verhältnis zu dessen Nutzen.


Der Vorstand des TuS hat deshalb gemeinsam mit dem Institut für Sportstättenentwicklung der Europäischen Akademie des rheinland-pfälzischen Sports begonnen, an einem Konzept zu arbeiten, um den Sportverein zukunftssicher für die Bedürfnisse einer modernen Gesellschaft aufzustellen.


Nach Meinung des Vorstands ist die neu zu errichtende Sport- und Begegnungsstätte eine einmalige Gelegenheit, dem Verein eine neue, moderne und zeitgemäße Struktur zu geben und eine große Möglichkeit sich neu auszurichten.


In einer einzuberufenden Mitgliederversammlung soll die Zustimmung zu diesem Projekt per Abstimmung eingeholt werden.


Die neue nachhaltige Sport- und Begegnungsstätte wäre verkehrssicher erreichbar im Zentrum der Gemeinde. Sie wird allen Altersgruppen der Bevölkerung von Kind bis Senior sowie allen Vereinen im Ort die Möglichkeit bieten, sich naturnah im Freien zu treffen

und sportlich zu betätigen.


Bei einer ersten losen Sammlung von Ideen gab esfolgende Vorschläge, die natürlich bzgl. Finanzierbarkeit und durch Interesse in der Bevölkerung noch bestätigt werden müssen:


• Beregnete und beleuchtete Rasenfläche von ca. 30x60m


• 100m Laufbahn kombiniert mit


• Weitsprunggrube und


• Beachvolleyballplatz


• Umzäunter Bolzplatz mit festem Kunststoffboden


• Bewirtschaftetes Vereinsheim mit Außenfläche und nach Möglichkeit integriert in bereits

vorhandene Infrastruktur


• Zusätzliche Sport und Bewegungsangebote für alle Altersgruppen in der Gemeinde



Diese einmalige Chance gilt es jetzt zu nutzen und sicherzustellen, zum Nutzen und Wohle der Gemeinde und des TuS Großkarlbach.


Die Gemeinde Großkarlbach und der Vorstand des TuS Großkarlbach bitten alle

Bürger, dem Vorhaben wohlwollend gegenüberzustehen und sich auch aktiv an der

möglichen Umsetzung mit konstruktiven Vorschlägen zu beteiligen. Wir sind auf

Ihre Mithilfe und Unterstützung bei diesem großen Vorhaben zum Wohle der Gemeinde

und des Sportvereins in Großkarlbach angewiesen.


Mit freundlichen Grüßen


Gemeinde Großkarlbach und

Vorstandschaft TuS Großkarlbach




Ortsgemeinde Großkarlbach | Kändelgasse 15 | 67229 Großkarlbach | info@grosskarlbach.de | Tel.: 06238 926414


TuS Großkarlbach 1903 e.V. | Silvanerstraße 6, 67229 Großkarlbach | www.tus-grosskarlbach.de | info@tus-grosskarlbach.de

44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen